Umweltbildung

 

 

Von Rauchschwalben, Schmetterlingen & Co -

       bis zur Nutzung erneuerbarer Energien!

 

Kinder interessieren sich früh für umweltrelevante Themen. Sie erleben Natur als Lebens- und Erholungsraum, lieben Wälder, Wiesen und vor allem alle Arten von Tieren. Sie besitzen oft erstaunliches Fachwissen, wollen Zusammenhänge verstehen und sorgen sich genau wie wir Erwachsene wegen Klimaveränderung, gefährdeter Tierarten und Umweltverschmutzung.

Umweltbildung hat das Ziel, das Verantwortungsgefühl und die Kompetenzen der Schüler*innen für die Gestaltung ihrer Zukunft in diesem Bereich zusätzlich zu stärken.

Die Kinder der 4. Klasse erstellten Erklärvideos und Präsentationen zu Umweltthemen, sie beobachteten und dokumentierten die Veränderungen der Natur, schrieben Texte, beteiligten sich an der Aktion „Saubere Steiermark“ und am Naturkalender.

Der Naturkalender ist eine App der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, mit der die Entwicklung von Pflanzen und das Verhalten von Tieren im Jahreskreis festgehalten werden. Die Beobachtungen, wie zum Beispiel der Verlauf der Blattentfaltung unserer Schullinde werden erfasst und weitergegeben. Die gesammelten Daten werden zur Klimaforschung herangezogen.

 

 

 

 

 

 

WICHTIGE PUNKTE dEs PrOjEkTs

 

Wissen und Kompetenzen zu umweltrelevanten Themen erwerben

 

 

umweltbewusstes Werteverhalten aufbauen

 

 

Umweltverschmutzung durch Reflexion des eigenen Verhaltens vermeiden

 

 

Mitgestaltung und selbsttätiges Handeln ermöglichen

 

 

vs.lassing@aon.at